Selected Label Works 2

Vor vier Jahren hat wohl kaum jemand geahnt, dass das Münchener Label mit dem super Namen einmal zum Aushängeschild für Disco-inspirierte Clubmusik werden würde. Das ist spätestens jetzt der Fall, nach dem Tensnake-Hype in England und den anderen fünfzig Veröffentlichungen. Benjamin Fröhlich und Tom Bioly haben alles richtig gemacht. Langsam wachsen lassen, sich neben Library-Schätzen und DDR-Mastertapes auch andere Liebeleien gönnen wie die Antena-Wiederveröffentlichung – und immer schön gelassen bleiben. Hier musste das entstehen, was nun entstanden ist. Durch Beharrlichkeit und Liebe zum Thema. Natürlich gibt es auch hier die Hits zu hören: „Coma Cat“ von Tensnake, „Delta NRG“ von Lauer und „Reckless (With Your Love)“ von Azari & III. Doch gerade die nicht so offensichtlichen Kleinode auf der zweiten CD machen fast sprachlos. John Talabots „Matilda’s Dream“ist ein Traum, der zwischen karibischen Steelpans und balearischen Sonneneinstrahlungen changiert. Auch den „Tropical-Soundclash“ vom neuen Dreamteam Bioly/Fröhlich zu „Neeve“ von Woolfy vs. Projections sollte man gehört haben. Oder den Remix der zwei von Pollyester aus München. Hinzu kommen Exklusivtracks vom Schweizer Lexx oder von Moonoton aus Russland, weitere Tensnake-Abenteuer und zwei weitere exklusive Remixe unter anderem zu den völlig unter Wert gehandelten Boom Clap Bachelors. Wem das nicht reicht, der soll weiter MP3s hören.