Secretsundaze Pt. 2

Kaum eine Party, die am Sonntagnachmittag stattfindet, hat einen solchen Ruf. Secretsundaze gehört längst zu den Muss-Reihen im Partybetrieb von London. Dabei inszenieren die Gastgeber Giles Smith und James Priestley keine verpeilte Afterhour unter dem Motto „X Tage wach“. Distinguierter House- und Techhouse-Sound wird hier gespielt, die Gäste tanzen zu einem Soundsystem mit exzellentem Klang in einer halbwegs familiären Atmosphäre. Licht und luftig statt miefig, könnte man sagen. Beim zweiten Teil der CD-Reihe machen sich die Macher humorvoll und klassisch an den Mix, ganz wie die Coverfotos im Polo-Outfit vermuten lassen. Lässig ist ihre Selektion: aktuelles von Radio Slave, The Mole oder Ron Trent vs. Chez Damier paart sich mit raren Klassikern von Claro Intelecto oder Motorbass.

TEILEN
Vorheriger Artikel
Nächster ArtikelCity Look