S/+

Schön, was da aus den Boxen tönt. Sanft klingen Gitarren, plockern die Beats darunter, als Labsal für die Seele schwimmt die Stimme darüber, leise fast, so als würde Sänger Ben Cooper einem die Lyrics ins Ohr flüstern. Wunderschön arrangierte kleine Popsongperlen, die Cooper und sein Kompagnon Alex Cane da in einem Meer aus Saitenklängen und Elektronik vor einem ausbreiten. Ähnlich schön wie Postal Service. Über van Morrison sagte man einmal, seine Musik zu hören sei wie Haschisch durch die Ohren zu rauchen. Nun, das könnte auch auf Electric Prespopent zutreffen. Wobei es ein ganz leichtes, sanftes Gras ist, das hier in die musikalische Tüte gerollt wird.

TEILEN
Vorheriger ArtikelLate Night Travelling
Nächster ArtikelExpedition 87-04