Rollerskate (inkl. Marcus Rossknecht, Sanfuentes & Alex Thunders, Rebolled Mixes)

In diesen Tagen arbeitet Matias Aguayo mit Goldfingern: 2009 war sein Jahr, sein Label Cómeme hat er groß rausgebracht und das Album Ay Ay Ay veröffentlicht. Dann war da noch „Rollerskate“, diese Party-Nummer mit A-Capella-Anmutung, der in der zweiten Jahreshälfte 2009 zu Recht nicht zu entkommen war. Der Track ist robust genug für verschiedenartige Interpretationen: Marcus Rossknecht behält die Stimm-Samples im Mittelpunkt, gibt „Rollerskate“ aber eine gleichmäßige Bewegung mit, einen Trans World Express. Sanfuentes & Alex Thunders hingegen programmieren Salsapercussions und Spacesynthies hinzu – im rechten Moment eingesetzt eine furchtbare Droge. Rebolledo schließlich schaut es sich bei den Großen ab, baut Spannung auf und Spannung auf, ohne sie einzulösen, und dann ist sein Remix auch schon vorbei. „Rollerskate“ ist unverwüstlich, sein Glanz berührt alle, die mit diesem Stück in Berührung kommen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelFreistil
Nächster ArtikelEP1