Revisited By

Erinnert sich noch wer an den Großmeister cineastischer Downbeatlandschaften aus Frankreich? Die Best-Of-Zusammenschau mit Remixen bringt nochmal auf einen guten Stand. Zwar fehlt ein Mix zu Cams bestem Stück ever, „Dieu Reconnaitra Les Siens“, doch ist „Revisited By“ solpope Beatkultur. Dope und down sind die (längst erschienenen) Remixe von DJ Premier, Kenny Dope, Four Hero oder DJ Vadim. Und auch wenn solche Formen trocken instrumentalen HipHops heute nurmehr wenige B-Boys regelmäßig in den Plattenladen treiben, öffnet Cams Werk so die Ohren für die durchweg urbane Schönheit minimal gespickter Beatkulturen zwischen 88 und 96 BPM. Musik, die selbst die verstopfteste hektische Pariser Metro mit zurückgelehnten laissez-faire-Vibes füllt. Dazu die ein oder andere Uptempo Nummer, wie einen Drum’n’Bass Entwurf von Flytronix, der „Innervisions“ dauerfrisch klingen lässt und nebenbei den title zur Prämisse Cams Gesamtwerk erhebt. Musik vom Innersten fürs Innerste!

TEILEN
Vorheriger Artikelfflux
Nächster ArtikelMoccatongue