Repeat Again After Me (inkl. Âme Mix)

Die jüngste Veröffentlichung auf dem Pariser Label überrascht mit Etienne Jaumets 13-minütigem, kosmischem Trip „Repeat Again After Me“. Das an Musique Concrète angelehnte Stück verdichtet Arpeggios, Filter und Effekte über einen simplen 808-Beat, schrille Saxofon-Soli intensivieren die Spannung zusätzlich und machen es zu einem außergewöhnlichen Stück. Âme, die spätestens seit „Fiori“ für das „Shut Up And Dance! Update“-Ballettstück mit Techno jenseits des Dancefloors vertraut sind, verstärken die Beats des Originals und versetzen es mit akzentuierten Crescendi sowie einer zusätzlichen Prise Acpop mitten in den Club, in dem das Stück mit seinen Saxofonen zur gewaltigen Dancefloor-Attacke blasen wird. Umwerfend.