Remikks Potpourri II

So viel Pop war noch nie. Auf ihrer zweiten Remix-Revue betreiben die Wighnomy Brothers bzw. Robag Wruhme Klangveredelung der etwas anderen Art. Fast durchgehend ist diese Zusammenstellung der bepopen Produzenten diesmal auf Songs konzentriert, und wieder wird das Material aufs Wesentliche reduziert und das eine oder andere Element auf unerwartete Weise hervorgehoben. Da klingt Röyksopps „Beautiful Day Without You“ plötzlich nicht nur entschlackt, sondern auch viel verlorener als das Original. Mit Ellen Allien & Apparat und ihrem „Way Out“ springen sie ungleich rabiater um und verstärken den nervös flatternden Rhythmus zum hysterischen Anfall mit absurd überdrehter Gesangsspur. Selbst Label-Kollegen wie Depeche Mode oder die alten Industrial-Haudegen Nitzer Ebb werden von den Wighnomys vorteilhaft neu ausgestattet. Ob die Musik nun besser in den häuslichen Rahmen oder in den Club passt, ist dabei ziemlich egal – die Musik kann bepopes ganz entspannt.