Remainings III Remixes (inkl. Paul Ritch, Joseph Capriati, Adam Beyer & Jesper Dahlbäck, Dustin Zahn, Alan Fitzpatrick Mixes)

Puh, sieben Mixe, sieben Mal T.E.C.H.N.O., sieben Mal Entgrenzungsappell, und das am helllichten Werktag – kann mal einer die Nebelmaschine anwerfen, ich blick’ gerade viel zu gut durch! Und das ist gar nicht gut, denn hier ist Bauchgefühl gefordert, oder besser noch Beingefühl, oder noch besser nix Formulierbares, einfach reintreiben lassen in den großen Rumms. Es fällt schwer, einen der Mixe besonders herauszuheben, alle haben Potenzial und Energie, und vielleicht führt das zum einzigen Kritikpunkt an diesem Paket: Es fehlt der Ausreißer, der Um-die-Ecke-gedachte Mix, die Dubstep- oder die beatlose Interpretation. Ansonsten: Qualität ohne Ausfall, und Joseph Capriatis „Drum Mix“ geht mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung ins Ziel.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBlaue Knospen
Nächster ArtikelMosaic EP