Pudel Produkte 5&6

Pudel: flauschig, fluffig und auf Hunde-Schönheitswettbewerben anzutreffen. Pudel Produkte: kantig, eckig und mit ganz viel Stil vertreten im Musikwettbewerb. Etwas verspätet zwar mit dem Release der Platten 5 und 6, dafür mit doppelter Schlagkraft als limitierte Doppel-12-Inch. Eröffnet wird dieser Wahnsinn mit der „Hyper Hyper“-Neuinterpretation von Modeselektor und Otto von Schirach, es folgen das als Schlagloch getarnte „Mental Musique“ von Jence, die Knarz- und Stampf-Attacke „Alle Fitzen Rein“ von Elektro Willi & Sohn sowie „Nubian Love Call“, hypnotisch-verfrickelter Techno von A Different Jimi. Fröhlich-verrückt weiter geht’s auf Pudel Nummer 6. Acpop Pauli lädt uns ein zu einer Runde „Autofahn“ und Fuhlbrügge Rellöm/Rellöm Fuhlbrügge wpopmen „Haushaus“ dem Vanilla-Ice-Klassiker „Ice Ice Baby“, Pudel-Style versteht sich. Abschließend der fiese Dirty-South-/Rave-Hybrpop „Ghetto Plastic“ von Chris de Luca Vs. Phon.o sowie ein ziemlich schräger, aber schöner Remix zu Herberts „Something Isn’t Right“, neu aufgelegt von Michael Fakesch und Taprikk Sweezee. In der richtigen Stimmung sind die Platten der Knaller.