Pudel Produkte #12

Auf dem Cover prangt ein ätzender Kommentar zur Gentrifizierung Hamburgs von Schorsch Kamerun. Denn um die geht es auf der zwölften Pudel-EP. Monolake steuert nicht nur einen furios hitzigen Remix von „Positionen“ (vom letzten Album der Goldenen Zitronen) bei, sondern auch eine Klanginstallation seiner fiktiven Firma Henke Systems, mittels derer sich öffentliche Plätze „akustisch säubern“ lassen. Limonious, Teil der hierzulande noch wenig bekannten Skweee-Szene, hat eine unermüdlich bleepende Minimalversion von Gustavs „Verlass Die Stadt“ produziert, während Kalabrese „Another One Bytes The Dog“ der School Of Zuversicht in sanften Disco-house bettet. Zuletzt noch eine akustische Dokumentation einer Aktion der „GUL-Material Sekte“, bei der sich Aktivisten in esoterisch anmutender Verklepopung vor dem Hamburger Empire Riverspope Hotel versammelten und ankündigten, das Hotel mitsamt einem darin stattfinden Immobiliensymposium mittels geistiger Kräfte (Psychokinese) in den Schwebezustand zu versetzen. Anschließend erklärte man, man habe Fundamentbewegungen im Nanobereich feststellen können und sei bald in der Lage, die Hamburger Investorenarchitektur zum Mond zu schicken. Hits und Revolte.