Psychotic Photosynthesis

Der selbsternannte Enkel des Detroit Technos und Fließbandproduzent ließ es zuletzt etwas ruhiger angehen. Müßiggang scheint seinem Gemüt zu bekommen. „Psychotic Photosynthesis“ gehört ohne Frage zum Besten, Reifsten und Frischesten, was Alex O. Smith bisher auf die Beine gestellt hat. Praller, unendlicher Hypno-House mit einem großartigen Finale und ein echter Hinhörer in Omar-S’ fast zu gleichförmig gewordenen Output. Solche Solitäre brauchen wirklich keine B-Seite.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDark Days
Nächster ArtikelTop Drop/Shandy