Psyche Dance EP

Dixon bringt hiermit eine neue 12“-Reihe namens Innervision an den Start. Dazu holte er sich für die Premiere DJ Alex From Tokyo und setzt mit ihm gemeinsam ein episches Ausrufezeichen. Zunächst Alex selbst mit seinem „Violent Rush“, welcher durch die Psycho-Keyboard-Noise-Einlage von Daves W. zum langsamen Detroit-Groove schon einige Transferleistung vom Tänzer erwartet. Dann Dixon mit seinem Edit des „Blade Dancer“, der in typisch minimaler Detailverliebtheit Strings und Keys schichtet, wie es sein muss, wenn sich im zwölften Stock am Alexanderplatz die ersten Sonnenstrahlen ankündigen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelValve
Nächster ArtikelFeels