Presents The Yoruba Soul Mixes

Zu den überraschendsten und auch erfreulichsten Phänomenen, die in den letzten Jahren aus New York kamen, zählt Osunlade. Gar keine Frage. Mittlerweile aus Gründen der Lebensqualität und Politik nach Puerto Rico übergesiedelt, führt der Anhänger einer Religion namens Ifa, seine ganz eigene Feder. Sein Yoruba Label darf sich rühmen, moderne Soulmusik ziemlich unprätentiös in den Viervierteltakt namens House transplantiert zu haben. DJs wie Louie Vega, Timmy Regisford und Joe Claussell dankten es dem Mann stehenden Fußes und machten vor allem „Don’t Change“ von Erro zu einem nicht mehr wegzudenkenden Standard ihrer Subkultur. BBE versammelt jetzt Osunlades Schönheitslehre und vermeintlich besten Soul Mixes auf einer Compilation. Neben 4Hero, Roy Ayers und Keziah Jones, finden sich auch Erro, das wunderbare „I Migth Do Something Wrong“ von Tortured Soul und Shazz wieder. Wer bei House nicht unbedingt immer nur an Tiefschwarz und Konsorten denkt und sich für alte und neue Soulmusik begeistern kann, ist hier richtig.

TEILEN
Vorheriger ArtikelFabric 19
Nächster ArtikelReves Mecaniques