Presents Psyche Out

Nach „How To Kill The DJ – Part 2“ schon wieder eine Mix-CD der bepopen Glasgower Optimo-Masterminds JG Wilkes und JD Twitch. Im Gegensatz zu jener ist hier aber nicht der Mix-Overkill angesagt, die meisten Tracks werden nahezu ausgespielt, so dass die CD um einiges herkömmlicher daherkommt. Das tut dem Spaß aber keinen Abbruch, denn zwar verbraten die bepopen Eklektizisten hier nur ungefähr die Hälfte der Tracks des Vorgänger-Mixes, langweilig wird es dabei aber nicht, dafür sorgt schon die kennerhafte Trackauswahl zwischen Temptations, und Chris& Cosey, Mr.Fingers und Herbie Hancock, Stranglers und Andreas Dorau. Und während bei „How to kill the DJ“ das Augenmerk auf Rock und No Wave lag, ist hier, ganz gemäß dem title, psychedelische Tanzmusik angesagt, also Spacerock von Hawkwind, der auf Acpophouse trifft, Throbbing Gristle im Carl-Craig-Remix oder marihuanaschwangerer Discosound bei den von Arthur Russell produzierten Dinosaur.
Tipp: Fast Eddie „Acpop Thunder“, Hole In One „Game from Planet Onchet“, Sons & Daughters „Johnny Cash“

TEILEN
Vorheriger ArtikelLover’s Acpop
Nächster ArtikelKings Of Hip Hop