Pre

Zwei Jahre nach „Red Tape" ist Brooks mit neuem Material zurück und fordert Raum auf den Tanzflächen ein. Und für diese Platte macht man dort sehr gerne Platz. Solange man selbst noch genug Quadratzentimeter hat, um die Hüften kreisen zu lassen und in die Hände zu klatschen. „Pre" und sein Dub sind deeper House ohne Hysterie, dafür mit Testosteron und Euphorie. Cool und sexy schieben die Chords an und zaubern verklärtes Lächeln auf jedes Gesicht, das Ohren für true House Music hat. Zwei weitere Maxis sind angekündigt. Der Winter wird heiß.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMouth To Mouth
Nächster ArtikelWe Are Smallville