Porno FM

Im Musik-Biz irgendwelche Namenkombinationen mit Porno zu verwenden, das geht halt gar nicht mehr und ging ja eigentlich auch nie. Audioporno und Porno FM; so können Kölner Handbag-House-Headz ihre Tittenflyer-Partyreihe nennen, aber doch bitte nicht diese Mix-CD respektive ihre Erzeuger sich selber. Genug gemotzt, denn ansonsten gibt es nur äußerst positives über diese knackige Zusammenstellung zu berichten: 25 Tracks! Damit dringen die Schweizer Jungs von Audioporno ja schon fast in DJ-killende Optimo-Dimensionen vor und diese mischen sie virtuos: richtig gut, wie sich langjährige HipHop-Sozialisation in exzellenten Mix-Skillz bemerkbar macht. Ein paar eigene Sampling-Tracks werden mit Klassikern, wie z.B. Hiltmeyer.Incs „Narcotic!“, Losouls „Brain Of Glass“ oder International Ponys „International Snootleg“, gemischt. Das Alles beginnt gebrochen, frickelig um dann zur Mitte hin gerader zu werden. Am Ende dürfen die Kölner noch ein bisschen schaffeln. Top-Mixtape! Nicht so routiniert runtergespult, sondern furios und unaufgeregt einfach mal so ein paar Perlen gekonnt aneinandergereiht.
Tipp: Princess Superstar „Perfect“ (Michi Lange Spopekick Remix), Hiltmeyer.Inc „Narcotic!“, Steve Bug „That Kpop“ (Ha.te Mix)

TEILEN
Vorheriger ArtikelHefty Digest/History Is Bunk 1&2
Nächster ArtikelMeany