Polar Shift / Kink

Der dänische Producer Anders Trentemøller hat erst vor kurzem dem jungen Audiomatique-Label seinen ersten Hit beschert, jetzt wird nachgelegt: Ganz klassisch konzipiert ist seine Maxi für Poker Flat, ein Track auf jeder Seite, bepope arbeiten aus der Konsistenz mächtiger Hallräume heraus mit subsonisch tiefen Bässen. Das titlestück ist ein fließender, heimlicher Acpoptrack, „Chameleon“ eine hart swingende Techhouse-Nummer. Housiger, aber ähnlich dark ist der Track für 3rd Floor: Auch „Kink“ besticht durch detailverliebtes Sounddesign, das nie den Blick aufs Ganze verliert: Trentemøller verfügt über feinste Skalierungen von Temperaturkontrasten, derart kristallines Hochglanz-Knistern in großen, aber exakt dimensionierten Hallräumen hört man nicht oft. Reynolds Remix schiebt die Bassline etwas in den Hintergrund, damit das Stakkato der Hook sich entfalten kann. Zwei deepe, sehr gute Technoplatten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelInvisble EP
Nächster ArtikelSpeicher 29