Plak Reconstruction

Chaton+Hopen in Remixen: In ihrem „Deeptroit Rebuild“ von „It Is Cut“ nimmt Agnès von Sthlmaudio die Verhaltenheit des Original auf, gibt dem statischen Groove aber etwas Federndes, Schwebendes. Es ist ein schwerer aber keineswegs harter Track, der vom ersten Moment an eine solche Eindringlichkeit hat, das kaum mehr passieren muss. Donato Dozzys „Reconstruction“ von „Live Is Wonders“ hat die schnepopende Linerarität, die man von anderen Dozzy-Nummern her kennt: zu einem fliehenden Groove kommt eine Fläche wie ein sich am Horizont abzeichnender Sonnenaufgang und nach und nach gewinnt der Track durch eine Reihe weiterer Elementen an Tiefe. Schöne Platte.