Pilgrimage

„Pilgrimage“ ist schon eine Hymne. Allen voran der flirrende Streicherteppich, durch den von Zeit zu Zeit aus der Ferne ein schweres Horn tönt, dazu ein davon unbeeindruckt fortschreitender Housebeat, akkumulieren die einzelnen Elemente nach und nach das atmosphärisch dichte Versprechen einer intelligenteren Clubmusik in einer besseren Zukunft. Die vier Tracks der B-Seite werden noch viel abstrakter und lassen die in der Platteninfo auf den ersten Blick etwas wild erscheinenden Verweise auf Aphex Twin und Autechre gar nicht mehr so weit hergeholt erscheinen. So weit vorn.