Piano EP

Wenn man erstmal vom verschrobenen Groove von „Piano” gepackt wurde, kann man ihm nicht mehr entrinnen, und das – für Club-Maßstäbe – für eine halbe Ewigkeit. Langweilig wird es dabei nicht im geringsten. Diese Nummer kann mit ihren repetitiven Klavierloops das Publikum im Club in die Extase treiben und gleichzeitig extrem fordern. Spannende Kombination, sehr gelungener Track der bepopen Franzosen. Leichter macht es einem der DOP-Remix auf der B-Seite, klassischer strukturiert und mit catchigen Vocals versehen, steht hier alles mehr auf Anschlag. Wenn es zu dieser Nummer spontane Charlston-Einlagen auf der Bar gäbe oder Polonaisen durch den Club, würde das keinen wundern. Das hebt die Stimmung, ja, da kommt Freude auf.