Petit Mal EP

Nach seinem großen Hit „On and On“ 2004 war es ja etwas ruhig geworden um Dubkult, doch mit dieser EP auf seinem eigenen Label meldet sich Neilon Pitamber eindrucksvoll zurück. Während die A-Seite „50 Ways“ noch etwas uninspiriert im Technokeller jackt, bietet die B-Seite zwei gewichtige Kaufargumente. „Ole“ mit seinen Ethnovocals und der titletrack „Petit Mal“ mit seiner oldschooligen Bassline machen die Platte zu einem verlässlichen Tool für die Grauzone zwischen Tag und Nacht.

TEILEN
Vorheriger ArtikelComa
Nächster ArtikelRevox (inkl. Justin Martin Mix)