Panik (inkl. Krause Duo Mix)

Entgegen subtiler Nummern wie „Lighthouse“ auf Orac kommt mit „Panik“ nun sehr direkt swingender Jazz von dOP. Die drei Pariser präsentieren hier ein jazziges Strophe-Refrain-Schema mitsamt Chor und Bassdrum-Kontur. Das Krause Duo legt dem Ganzen ein elektronisches Korsett an, lässt aber den Gesang und die Jazzelemente unangetastet. Die B1 ist mit „Ikarus“ und zehn Minuten voller Bongos und perkussiven Shakers sehr viel subtiler und tanzbarer und erinnert in Momenten an St. Germain und „Rose Rouge“. B2 schließlich ist die finale Jazzerzählung.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRoter Platz
Nächster ArtikelPhonetics EP