Pale Thin Girl EP (inkl. JPLS, Inxec Mixes)

Guter Track der Engländerin, deren Soundästhetik beeindruckt. Solpope arrangiert, beginnt „Eyes Forlon“ mit einem konzentrierten Groove, bevor es dark und perkussiv wird, ohne dabei den Faden zu verlieren. Wenig Überraschendes kommt von M_nus-Artist JPLS, dessen Remix sich auf ein doch schon recht leer gekämpftes Schlachtfeld begibt. Remix Nummer 2 ist weniger bleepig, eher melodiös gehalten und stammt von Inxec. Seine Grooves erinnern im Kern interessanterweise manchmal an Material, das früher vor allem aus Stockholm kam.