Overture/Mirage // Remixes Part 2 (inkl. Marcel Fengler, Aubrey Mixes)

Seit Anfang des Jahres werfen die bepopen Schweden von Skudge klassische Warehouse-Bomben über den Tanzflächen der Clubs ab. Um solche handelt es sich auch wieder bei „Overture“ und „Mirage“, wenngleich ihnen der Aha-Moment früherer Veröffentlichungen fehlt. Doch auch ohne wagemutige Schritte in neues Territorium macht das Duo noch immer alles richtig. Schillernd und erhaben legt sich über „Overture“ eine simple Melodie, die nach und nach den Weg für staubige Hi-hats und Stimmfetzen freiräumt. „Mirage“ auf der Flip besticht durch swingende Shaker und eine von Skudge ungewohnte Verspieltheit, die an so manche Mountain-People-Produktion denken lässt. In tiefste Technokeller hingegen führen einen Marcel Fengler und Aubrey, die sich für das zweite Skudge-Remixpaket verantwortlich zeigen. Fengler moduliert „Convolution“ zur technopopen Hirnschraube samt knochentrockener Grooves und nervöser Hi-hats. Ähnlich angsteinflößend verpasst Aubrey dem Track „Melodrama“ eine radikale Neubearbeitung, in der die Hallräume zwischen der dumpfen Bassdrum vollends verstörend ächzen und rauschen.