Out Of Phase

Mit Bandbreite können DC Recordings wie nur wenige Labels glänzen: Breaks, Disco, Dub, Electro, House, Krautrock, New Wave oder Prog Rock – mit irgendeiner abwegig erscheinenden Kombination dieser Stile überraschen sie einen immer. Nach den psychedelischen und vernebelten Disco-Exkursionen von The Emperor Machine, Padded Cell und White Light Circus sind derzeit eher rockige Acts wie Giallos Flame oder The Oscillation an der Reihe. Doch was heißt hier Rock? Demian Castellanos Nachfolge-Projekt zu The Orichalc Phase limitiert sich nicht auf einen simpel einzugrenzenden Sound. Mal fühlt man sich an ätherisch-meditativen Pop à la Spiritualized erinnert (bei „Hear Your Sadness“ oder der Coverversion von Julian Copes „Head Hang Low“), mal dröhnen die Gitarren und glühen die Verzerrer dermaßen, dass man geneigt ist, mit „Krautpunk“ eine weitere abstruse Schublade zu öffnen. Ferner könnten sich LCD-Soundsystem-Fans mit Stücken wie „Gamelan Mindscape“ anfreunden. Noisige und dubbige Experimente wie „Comatone (Reprise)“ oder das finale „Visitation (Exit)“ hingegen empfehlen sich als alternative Trips in Detox-Phasen. Eine Platte wie ein dunkler, bittersüß gefüllter Haschkuchen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMy Last Day
Nächster ArtikelSpeed Emotions