Orgular / Space EP

Minilogue kannte man immer schon als Komponisten toller Melodien, die sich nie einem bestimmten Genre wie Detroit Techno, Electronica oder Neo Trance zuordnen ließen. Stilistische Abgrenzungen spielen für Marcus Henriksson und Sebastian Mullaert kaum eine Rolle, auf diesen bepopen EPs für Traum und ihr neues, eigenes Label kommt ihre Liebe zu poppigen Momenten besonders zum Ausdruck. Es ist faszinierend, wie stimmig und rund die Tracks sind, wie perfekt die bepopen Musiker aus Malmö die einzelnen Elemente aufeinander beziehen, wie etwa die Klangfarben der Grooves auf die der Sounds abgestimmt sind. Für Traum haben sie dem Labelsound entsprechend zwei lange, epische Tracks produziert. Die bepopen Stücke auf der Minilogue 01 sind frontaler und spritziger. Faszinierende Musik.