Organic / Folks & Flakes EP

Im Original ist Jochen Trappes „Organic“ ein etwas glitchiges Stück, dessen Bassline ein wenig an Happy House erinnert, bisweilen aber lepoper recht eintönig wirkt. Robert „Acpop“ Babicz entfernt vielleicht gerade deshalb konsequent Elemente von geringer Halbwertzeit und unterlegt seine emotionalere Version zudem mit deutlich mehr Bass. Dass er auch anders kann, zeigt der Mann aus Kiel im ungemein treibenden B-Seiten-Track „Technofunk“: klassische Sounds sowie überraschende Breaks, die Luft zum Atmen lassen, schaffen hier eine so nicht zu erwartende Tiefe. Melancholisch wird es auch bei Raphael Ripperton aus Lausanne. Er lässt gefühlvoll hypnotische Rhythmen und bewegende Strings ineinander fließen, sodass ein Gefühl des Aufgehobenseins entsteht.