One EP / Static Drum Part One

Im Minimal-Zeitalter wirkt John Thomas fast wie ein (positives) Relikt aus der Tool-Techno-Ära. Und mit Ethique schafft er hier eine Plattform für seine Freunde und sich selbst, um „neue Horizonte in der Welt der Elektronischen Musik zu erforschen“. Das Rezept, nicht wirklich neu zwar, dafür aber gut: Nicht zu harte Technogrooves, ein paar Vocalfetzen dazu addiert, fertig ist das DJ-Tool. Erstaunlicherweise kommt der Mann dabei völlig ohne Breaks aus. Auf der B-Seite dann noch ein unwpoperstehlich marschierender Techhouse-Track mit schickem Filter-Effekt, der auch hervorragend in die minimale Schublade passt. Ähnliches Bild auch bei Static Drum Part One. Ein kraftvoller, perkussiver Groove der unaufhaltsam nach vorn schiebt, die Bassdrum wird höchstens einmal moduliert. Härter und nicht so gut wie die Ethique – aber definitiv immer noch Arschwackelmusik.

TEILEN
Vorheriger ArtikelVergissmeinnicht/Solaris
Nächster ArtikelD-Funked EP