Oi Oi Oi

Zunächst einmal: Es ist ja schön und gut, wenn man seine Promo-Kopien vor dem Filesharing in P2P-Systemen schützen möchte (wo sie letzten Endes ja doch landen werden, Don Quichotte) – aber kann man das dann bitte clever machen? Und nicht alle 25 bis 30 Sekunden den ewig gleichen Computerstimmen-Break einbauen. Console hat doch schon vor Jahren vorgemacht, wie man das intelligent macht. Der hier eingeschlagene Weg ist dagegen absolut stumpf, belepopigt mich Rezensenten als mutmaßlichen Filesharer und – am schlimmsten – sorgt dafür, dass man sich nicht auf die Musik konzentrieren kann, die man besprechen soll. Wahrlich kein Good Stuff. Ach ja, die Musik. Nun, der typische Electro-Rock-Krams, wie ihn die Franzosen vorgemacht haben, gepaart mit einer übergroßen Menge an teutonischer Stumpfheit. Nicht mal Cover-Designer Paul Snowden ist da was Neues eingefallen. Danke, da höre ich lieber Ed Banger.