Nosestep (inkl. Cosmic TRG Mix)

Der Amsterdamer Produzent Aardvarck ist trotz seiner Omnipräsenz nahezu unsichtbar. Dabei gehören seine Interpretationen von House, Techno, Hiphop und allem, was dazwischen passt, zu den geschicktesten ihrer Art – und den zeitlosesten. „Nosestep“ erblickte eigentlich schon 2007 das Licht der Welt und beweist jetzt erneut, dass die Bässe nicht nur zwischen London und Berlin vibrieren. Der neue Remix von Cosmin TRG unterstreicht die Tatsache, dass im Moment eigentlich alles möglich ist. Gerade und gebrochenes Rhythmusgerüst inklusive. Da kann man sich sogar ein bisschen mit Broken Beat versöhnen, der hier in Form eines bislang unveröffentlichten Remixes für „Re-Spoken“ aus dem Grabe grüßt. Von Kode9 für seine DJ-Kicks für gut befunden, will man den der Bassöffentlichkeit wohl nicht länger vorenthalten. Two steps forward.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDesolat X
Nächster ArtikelMy Sweet Vital Angel