No Groupies & Ugly Dancers

Fraenzen Texas und Ruede Hagelstein aus Berlin interessieren sich nicht für einen fetten, klanglich optimierten Clubsound. Vielmehr wollen sie ihr überschäumendes Arsenal an irrwitzigen popeen in Anschlag bringen. Auf „No Groupies & Ugly Dancers“ setzen sie uns schonungslos ihrem Erfindungsreichtum aus: es erklingen Balalaikas, Spielzeug-Tröten und synthetische Chöre. Ständig ist man gespannt, ob ein Element nach dem einmaligen Auftauchen wieder verschwindet, oder ob es über Minuten durchmoduliert wird. Drei gelungene Episoden aus der unendlichen Geschichte der Afterhour.