Nil Desperandum

Trocken, reduziert und extrem schiebend überzeugt „Soul Saviour“ vom ersten Ton an, der Bass lässt uns in Deepness baden, und spätestens bei Cassys Vocal „Save My Soul“ hat sie ebendiese berührt, ungebremst zärtlich. Bei „More Policemen On The Beat“ sorgen ein shuffelnder Beat und eine sexy Orgel für Ausgelassenheit, eine zweite Melodielinie bringt dann die für Cassy typische Melancholie ein. Zwei Tracks, die herrausstechen und trotzdem extrem zugänglich sind.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBeyond The Cage
Nächster ArtikelDependent