Nightwpopth

Auf dieser CD fasst Narita die drei auf dem Label erschienenen Singles von Anders Ilar zusammen und ergänzt sie um zwei neue Stücke. Die Basis der Tracks sind immer ganz einfache Minimal-Grooves, das Besondere an der Musik von Ilar sind die Flächenwelten, die wie mächtige Eisschollen durch die Stücke treiben. Dabei ist es absolut erstaunlich, was für ein emotionale Dichte Ilar aus den Synthesizer-Figuren entwickelt. Die Tracks lassen nie ein tranciges Entrücken zu, die Sounds sind immer sehr konkret und auf ganz bestimmte Räume bezogen. Nichts verschwimmt in dieser Musik: Es wirkt, als würde Ilar ständig künstliche Horizontlinien erschaffen, die ganz subtile Krümmungen aufweisen. Ilar ist einer der wenigen Einzelgänger des Minimal-Sounds, und aus seiner Isolation zieht er seine ganz besondere Energie.