Night Grooves

Stefan Laubner kann man nur vorwerfen, dass er zu viele Minuten auf die Seiten seiner Platten pressen lässt. Das macht den Einsatz im Club manchmal schwierig. Abgesehen davon gibt es aber momentan nur wenige Platten, auf die sich so viele DJs einigen können, die aber trotzdem originell sind. Und die dann auch noch vom Publikum geliebt werden. „Something Is Raw“ zum Beispiel sorgt im Housetempo für so viel Energie auf der Tanzfläche, wie man sie normalerweise nur mit härteren und schnelleren Keulen erzeugen kann. „I’m Backwards“ ist Jazz, gespielt als House. Am ehesten lässt sich das aktuelle Output von STL mit dem von Moodymann oder Theo Parrish vergleichen, was aber nie gewollt oder konstruiert wirkt, Laubner kann sich mit HipHop-Beats ebenso ausdrücken wie mit klassischen Houstracks. Seine Musik ist anspruchsvoll, ohne im Geringsten anstrengend zu sein, dazu macht sie immer zu viel Spaß. Wenn das Wiedererstarken von House im Jahre 2008 sich so anhört, wird es ein spannendes Partyjahr.