Neo.Pop.05

Das Label aus Erfurt gibt es jetzt schon fünf Jahre und passend zum Oktober-Geburtstag schenkt man sich eine Doppel-CD, die in Punkto Musikhorizont nachschaut, was hinter dem Sonnenuntergang kommt. Das von Northern Lite zusammengestellte Tracklisting (mit zwei eigenen Stücken) könnte als größten gemeinsamen Nenner als „moderne Gesang-Elektronik“ gestempelt werden. Für DJs stellenweise eine richtige Herausforderung, solches Material im Set gut einzubinden. Mit dabei Leute wie Electronicat, T.Raumschmiere, Tiefschwarz oder die sofort sympathisch wirkenden Zweieckenkreis (ist der Name das Echo von 2Raumwohnung?). Wem die 15 Tracks der ersten CD zu sperrig sind, bekommt von DJ Boon eine zweite Mix-CD mit einem mehr als gereiften Minimal-Set geboten. Und ehe ich es vergesse: Gute Besserung an den Dobermann-Hund, der auf das Cover mit Halskrause schmückt!
<b>Tipp:</b> Slam „Bright Lights Fading“ (Death In Vegas Mix), Zweieckenkreis „Ich wär so gern“, Junghand „Athmosphere“

TEILEN
Vorheriger ArtikelGreen & Blue 2005
Nächster ArtikelBack To Mine