Neeve / Africa

Die München Discomaschine. Permanent Vacation aber alleine darauf zu reduzieren, wäre ungerecht. Schließlich veröffentlicht man an der Isar auch Platten wie die von John Talabot. Der kommt aus Barcelona und spinnt seinen Faden aus cleveren Samples, einer Begeisterung für KDJ und Priester Parrish sowie angenehmem Eigensinn ohne direkte Anbindung an irgendwelche Lager. Hübsch. Das nächste Kapitel im dicken Woolfy-vs.-Projections-Buch heißt „Neeve“, erinnert stellenweise an Pink Floyd und wird von den Label-Hausherren höchstselbst zu Dancefloor-Weihen geführt. Percussiondisco, die klingt wie Prins Thomas nach sieben Whiskys pur.

TEILEN
Vorheriger ArtikelOur Destiny (inkl. Sven Weisemann Mix)
Nächster Artikel