Navy Brown Blues

Musik im Verein ist doch am schönsten. Für die Kanadier-Briten-Ami-Posse um Mocky gilt das in jedem Fall. Vor allem wenn das Albenmachen und –mitmachen der Herren und Damen wie das Keksebacken geht. Mocky hat diesmal seine Kumpels Feist, Jamie Lpopell, Taylor Savvy dienstverpflichtet. Das Duett mit Feist könnte es mit anderem content:encoded fast mit „Je t´aime…“ von Serge Gainsbourg und Brigitte Bardot bzw. Jane Birkin aufnehmen. Mann ist das heiß. Zwar traurig, aber huh, geht das ans Herz. Mit Freund Jamie folgt darauf eine Nummer, die aus einer Melancholie heraus eine Tiefe zieht, die mit diesen Stimmen selten ist. Taylor zieht mit Mocky dann das Tempo an. Ein kleiner Disco-Einschlag erfolgt bei „Extended Vacation“. Wird ein Sommerhit für die Fahrt ins Grüne. Wäre auch schön. Mocky hat mit diesem Album ein ruhiges, nachdenkliches Stück Musikliebe produziert. Jaja, die Jungs können auch anders. Hoffentlich bleiben sie Berlin noch lange erhalten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelFor Lost Friends
Nächster ArtikelSalvador