Multiplier / Wavescraper

John Tejadas „Wavescraper" ist ein annehmbares Clubtool, wesentlich spannender ist da „Model 12", bei dem die Maschinen so lebendig singen wie einst bei Plastikman: das ist funky und macht Spaß, sehr gelungener Track. „Symmetry" ist Musik ins Klischee getrieben, dieses Strickmuster sollte 2007 endgültig aus der Mode sein.
Seine EP mit Arian Leviste hält mit „Multiplier" einen Clubgroover bereit, der effektiv zum Tanz einlädt. Die B-Seite hält mit „Mathemagician" und „Sythescheizer" zwei große Hits bereit. Erstgenannter überflutet mit seinem neonfarbenen Sound die Tanzfläche und rockt gewaltig. Auf den Punkt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHomework
Nächster ArtikelJeepah