Mr Dry Remixes

Keine Ahnung, wie das Original so ungehört an mir vorbeizischen konnte, aber was hier an Remixen nachgelegt wird, lässt tief blicken. Klar, dass sich keiner von diesem fantastischen Oldschool-Vocal distanzieren mochte, das düster und treibend diesen Neunzigertechno-Flow wieder aufleben lässt. Jakob Hilden baut da ein ziemlich ungeheures Ungeheuer zusammen, das sich auf dem eher hüpfenden Housefloor der Gegenwart extrem geschmackssicher in die Peaktime werfen wird. Dachshund gibt sich stilvoll und reduziert nach vorn gewandt, wo dann Lophi direkt anknüpft, um dem Ganzen die nötige hochdrehende psychotische Rhythmik einzuhauchen, die für die Schreie in der Afterhour sorgen wird. Drei minimalistische Hits, die sitzen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMeta Tracks Volume One
Nächster ArtikelRevolutions