Moyege (Mark Ernestus Mixes)

Tony Allen ist eine Legende des sogenannten Afrobeat. Der Typ hat mit Fela Kuti gespielt, in zahllosen Formationen sein eigenes Süppchen gekocht und steht bei der West-London-Posse genauso hoch im Kurs wie bei Detroiter Techno-Yuppies. „Moyege“ stammt vom „Lagos No Shaking“-Album, das von Moritz von Oswald abgemischt wurde und bekommt von dessen Partner Mark Ernestus nun einen Burial Mix verpasst. Die A-Seite hält sich an eine reduzierte Songstruktur, während die zeitverzögerte B-Seite als „Mark’s Disco Dub“ genauso arbeitet, wie das Stücke mit solchen title sollten. Wie es sich für das Liebhaberlabel Honest Jon’s gehört, stolziert das Ganze auch noch in einer himmlisch gestalteten Tasche daher. Die reinste Magie.

TEILEN
Vorheriger ArtikelCurly Blonde Part II
Nächster ArtikelCode 1026