Moshi Moshi Singles Club 2

Die EPs des Moshi Moshi Singles Club sind nur in einem Dutzend Plattenläden in Großbritannien erhältlich. Deshalb werden sie von Zeit zu Zeit auf CD zusammengefasst. Das Label aus London veröffentlicht die unter- schiedlichsten Formen von songbezogener Bandmusik. Eine Band qualifiziert sich dadurch, dass sie einem Song Leben einhauchen kann. Stilistisch ist das Label völlig offen. Ihre beachtliche Energie beziehen die Bands aus dem Ernst und der Genauigkeit, mit denen sie mit dem jeweiligen Stilkosmos umgehen. Die popeen mögen noch so vergangen oder harmlos sein, tragfähig werden sie durch die Emphase, mit der sie umgesetzt werden. Jede Band positioniert sich anders im Popuniversum: Die Signals knüpfen an den feministischen Heavymetal der Babes In Toyland an, The Drums spielen einen vor Gefühl überschäumenden, innigen Indiepop. James Yvill entwickelt eine ironische Mainstream-Persiflage, Kindness mixen House und Folk, Diskjokke präsentiert einen akusti-schen Acpophouse-Sound. Und Bless Beats & Janne machen HipHouse mit richtig guten Raps. Eine Entdeckung.