Morado All Estar

Treibend, kühl und mit einem Hauch des Bedrohlichen inszeniert sich Damian Schwartz mit seiner neuen Arbeit für CMYK, dem Label seines Kollegen Alex Under. Dennoch wohnt diesem in Wellen kommenden Track der A-Seite jene fast schon konservativ erscheinende Deepness inne, die man bei vielen Minimalproduktionen der Gegenwart vermisst. Ein subtiler Hit, der sich nicht jedem gleich erschließen wird. Die immer wieder latent vom Wahnsinn ergriffene Darkness auf der B ergibt sich ebenfalls nicht aus einer fassadigen Attitüde, sondern drückt spürbar von innen her, schwappt aber nicht über den Rand, sondern verdichtet sich immer gerade noch rechtzeitig zu einem psychotischen, Charme versprühenden Funk.