Moments Of A Crisis

Wenn der Pariser Benjamin Boguet nicht gerade fleißig Tracks unter seinem Alter Ego Cosmo Vitelli bastelt, an Remixen schraubt oder als DJ um die Welt kreist, dann kümmert er sich um sein Label I’m A Cliché. Zum fünfjährigen Bestehen erscheint jetzt die fällige Jubelcompilation, die erste für das Label überhaupt, dargereicht in der beliebten Form Doppel-CD, mit Hits und Klassikern auf CD 1 sowie neuen und unveröffentlichten Tracks auf CD 2. I’m A Cliché steht ganz im Zeichen einer leicht verdrehten Spielart von Disco, die sich selbst gerne verdreht gibt, neonpink und düster zugleich, schwülstig und fiebrig pulsierend, irgendwo im Spannungsfeld zwischen Gigolo und DFA. Die vertretenen Künstler sind beispielsweise Runaway, die man ja mittlerweile schon aus dem Umfeld der letztgenannten New Yorker Hipsterschmiede kennen könnte, Yuksek, Electronicat, Uncle O, It’s A Fine Line, ein Projekt von Ex-Black-Strobe-Mann Ivan Smagghe, und natürlich Cosmo Vitelli selbst, solo oder im Duo Bot’Ox. Von Surf-Musik über elektrifizierten Country bis zu Anleihen an Todes-Rockabilly im Geiste von Suicpope haben sie so einiges an albernem Klangmaterial in ihre Dancetracks gepackt. Bei all den abstrusen Ausritten bleibt I’m A Cliché aber immer dem Dancefloor verpflichtet, aufgekratzt und nervös, und stellt so eine Art stilvolle Variante von, Achtung, Electroclash dar – minus affigem Getue und koksig hochgeschickertem Dosenbierpunk-Gestus. Dafür aber, man kann es auf der vorliegenden Compilation nachhören, mit ziemlich großartigen Tracks.