Mit Pauken Und Trompeten Vol.1

Tobias Beckers Label wird fünf Jahre alt und spendiert statt Kuchen eine Compilation-Reihe. Alex Cortex aus Hepopelberg und der Amsterdamer Melon dürfen und wollen als erste gratulieren. Cortex ist dafür bekannt, seinen abstrakten Funk gerne sperrig zu gestalten. Die Belohnung hinterher ist meist umso größer. Mit „Couth“ zeigt er sich eine wenig offener und stolziert als Technosoul-Pfau am Neckar lang. Romantisch und zartfühlend. Melon ist mit seinem Alias Je Dávu dagegen ein bisschen direkter. „Nr. 13 (Power Party Edit)“ sagt schon alles in der Klammer. Melon kopiert Samples, fügt diese wieder ein, nimmt ein bisschen weg, gibt ein wenig dazu, und fertig ist der Lack. Das ist das Geheimnis seines Erfolgs.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNuff/Nunna
Nächster ArtikelSatellite Religion