Mirrors

Jacek Sienkiewiczs „Mirrors" ist einer der zerbrechlichsten und sehnsüchtigsten Techno-Tracks, die je produziert wurden. Seine so fremdartigen wie poppigen Sounds laufen aus dem Stück heraus, ohne dass es zerfallen würde. Bei „350" steht ein klarer, treibender Detroit-Groove im Zentrum des Tracks, alles weitere passiert so sehr im Hintergrund, dass die Sounds eher eine ganz reale Atmosphäre erzeugen, als dass man sie bewusst als Klänge wahrnehmen würde. „Drunken Master" ist einer der seltenen experimentellen Tracks von Sienkiewicz, aus dem seine schönen Sounds mit einer ungewohnten Schroffheit hervorbrechen. Eine der unverzichtbaren Platten dieser Tage.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSteam EP
Nächster ArtikelHandle With Care/See In Me