Mellow Dee/Sunday Prayer /

Jay Haze und Ricardo Villalobos veröffentlichen ihre dritte gemeinsame Maxi. Die Entschiedenheit, mit der sie der Clubmusik Neues, Ungehörtes entlocken wollen, ist ungebrochen. Bei „Mellow Dee“ erzeugen eine monströse Bassline und ein in den Vordergrund gemixtes Synthesizer-Riff eine extreme Schwere, die von den Percussions nur zum Teil aufgehoben wird. Bei „Sunday Prayer“ treten an einem bestimmten Punkt schmetternde, verzerrte Snaredrums in den Track. Im Hintergrund erklingen Saxophontöne mit jener eigentümlichen Mischung aus Ironie und Ernst, die man nur von Villalobos und Haze kennt. Toll.