Marciano Homeless

Im Fokus dieser Platte liegen Tempo und Ausdauer. Flott bauen sich funkige Rhythmusstrukturen auf. Spontane Variationen hypnotischer Basslinien bringen Schwung in die sonst schlicht gehaltene Tanz-Partitur. Lange Breaks sucht man vergebens, auf Flächen oder Melodien wird weitestgehend verzichtet. Mentale Euphorie weicht körperlicher Befriedigung. Die Platte ist wie ein elektrischer Ameisen-Haufen in dem jeder einzelne freie Ladungsträger sofort vom Strom der Datenmenge mitgerissen wird, ohne auch nur einen Moment zu lang die Fühler in die Luft gestreckt zu haben. Ein Konstrukt aus unzähligen schwingenden Teilchen die pedantisch auf ihren vorbestimmten Bahnen ihren Weg bestreiten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMD/LOW
Nächster ArtikelThe Trick EP / Nix-Nox EP