Lovely Sadness (inkl. Jamie Anderson Mix)

Das Original von Estroe ist ebenso gelungen wie Jamie Andersons Remix der Nummer: Der konzentrierte, kurzatmige Pop-Groove von „Lovely Sadness“ passt bestens zu den nachdenklichen, unprätentiösen Sounds, selten gehen Detroit-Sounds und romantisch-sehnsüchtige Pop-Momente so geschmackssicher zusammen. Jamie Anderson hat mehr als den typischen House-Remix abgeliefert: Er lässt sich auf Estroes bedächtige Sounds ein und entwickelt aus ihnen einen feinfühligen und doch zielsicheren Clubtrack.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNil Desperandum
Nächster ArtikelDo Something EP