Lost In Brown Eyes / Invisibility EP

Stephan Laubner ist einer der geheimnisvollsten Clubmusik-Produzenten Deutschlands, seine Tracks erscheinen meist auf seinem Label Something Records, selten auch auf Perlon. Das vierte Volume der „Something Vinyl Series“ enthält drei längere Tracks und neun Loops. Laubners Interesse am Loop ist keine Überraschung: Auch in den langen Stücken arbeitet er den Loop-Charakater der housigen Melodien unmittelbar heraus. Ihre emotionale Aussage wird nie ganz ausformuliert, die Melodien haben immer etwas Unterbrochenes, Abgebrochenes, sodass sie mal unruhig, mal grotesk, mal lustig klingen. Hit-Appeal hat „Lost In Brown Eyes“ mit seiner seltsamen, suchenden Sound-Figur. So experimentell Laubners Stücke sind, so unbeirrbar ist sein Gespür für House Music: außergewöhnliche, faszinierende Tracks.