Lost Cuts Vol. 1

Rührend, wie aufopfernd man sich bei My Love Is Underground um das Erbe von New Jersey kümmert! Nach Nathaniel X haben die Pariser nun den unverwechselbaren Jerzzey Boy ausfindig gemacht. Der sorgte einst auf Bottom Line Records für jene Sorte pumpender Trax, Schmachtfetzen und Snare-Orgien, die Tony Humphries wie kein anderer protegierte. Die vier „Lost Cuts“ hauen in genau diese Kerbe, stammen von Früh-Neunziger-DATs, streicheln Nostalgiker und werfen die Frage auf, wieso und warum man sich nur ein Jahrzehnt später an der US-amerikanischen Ostküste so verlaufen konnte. <i>Treats you right.</i>